Bild für Africacamps mit der ALPENKICK FUSSBALLSCHULE

Erstellt am 13. Dezember 2018

Africacamps mit der ALPENKICK FUSSBALLSCHULE

Im September 2016 waren Rama und Khabati, zwei ehemalige Erstligaspieler aus Tansania, in Deutschland und bei der Alpenkick Fussballschule zu Gast.

Die Alpenkick Fussballschule nutzte den interkulturellen Austausch und veranstaltete in Zusammenarbeit mit dem TSV Herrsching und dem TSV Rott/Lech zwei eintägige Afrikacamps. In diesen wurde den Kindern und Jugendlichen von den beiden tansanischen Trainern aufgezeigt, wie Fussball in Tansania praktiziert und gelebt wird. Dabei wurden die Augen der Teilnehmer häufig sehr groß, weil die Umstände in Tansania sich deutlich von den deutschen Gewohnheiten unterscheiden. So wurden Bälle aus Plastiksäcken gebastelt und damit ein Barfussturnier gespielt. In Tansania besteht nicht der Luxus, dass Kinder mit „echten Fussbällen“ spielen können. Außerdem hatten Rama und Khabati einen großen Koffer mit kaputten Fussballschuhen dabei. Die Kinder und Jugendlichen sollten versuchen, mit diesen Schuhen technische Aufgaben durchzuführen. Auch das ist Standard in Tansania. Selbst Profis besitzen dort häufig nicht neue Fussballschuhe. Die beiden haben den Teilnehmern viel Spaß bereitet. Vor allem ein tanzendes, tansanisches Warm-Up zauberte den Kindern ein Lächeln auf`s Gesicht.

Außderdem fand in Rott ein Benefizspiel mit vielen Größen des heimischen Fußballs sowie Khabati gegen die Herren mannschaft des TSV Rott/Lech statt, das 5:5 endete.

Die Einnahmen aus Verkauf von Getränken und Speisen kamen dem Projekt „SC Mwanza“ , einer Fussball-Charityorganisation in Mwanza/Tansania, zugute.

Vielen Dank an alle, die diese interessanten Tage zu gelungenen Veranstaltungen gemacht haben!